Sonntag, 19. März 2017

Femme fatale

Lange habe ich über die Einleitung dieses Beitrages gegrübelt. Mindestens genauso lange kam ich zu dem Ergebnis, dass ich weniger erzählen als euch die Resultate zeigen mag. Schon während des Shootings selbst verschlug es mir die Sprache, denn schon soooooo lange wollte ich solche Outfits ablichten und dass dann ein Model atemberaubender als das andere mit genauso viel Elan erschien, war ich doch oft zuerst geplättet. Bereits letztes Jahr im November tauschte man sich aus, wer welches Set umsetzen mag, was einpackt usw.

Gemeinsam durchlebten wir alle eine kleine oder auch große Zeitreise. Auch wenn wir mehrfach diverse Sets nutzten, so bin ich doch stolz, dass trotzdem jedes ganz anders durch das jeweilige Model erscheint. Jede schaffte es, ihren ganz eigenen Stempel jenem aufzudrücken und die eigene Persönlichkeit zu zeigen. Ich hoffe, dass dies nicht das letzte kreative Zusammentreffen so vieler Gleichgesinnte war. Die Auswahl fiel mir so schwer und vielleicht werde ich doch noch in kommenden Monaten hier und da ein weiteres "Schätzchen" bearbeiten. Es wäre wirklich Verschwendung, wenn ichs nur auf der Festplatte ließe.

Aber überzeugt euch doch selbst, was wir alles gezaubert haben:
Vorweg: Ja, ich werde noch einmal in die Richtung fotografieren. Jedes Mal wenn ich an dieser Location bin, werde ich nicht mit all dem fertig, das ich im Vorfeld vorgehabt hatte. So auch dieses Mal.
Ebenso fiel mir die Entscheidung extrem schwer, welche Bilder ich hier hochladen soll und welche nicht. Um es jedoch "spannender" zu halten, möchte ich nur eine Selektion vorwegnehmen. Der Rest erscheint nach und nach, wie gewohnt, auf Facebook.
Hier noch ein Betrag aus der Sicht von Fräulein Betti: "Ein paar Zeilen über Christina und unserem gemeinsamen Shooting. Als erstes muss ich erwähnen, daß ich noch keine/n Fotografen/in kennengelernt habe, die so ein scharfes Auge für Details hat wie Christina. Hängt da eine Locke schief, passt der kerzenständer wirklich dort hin , liegt der Träger falsch uvm. alles wurde von ihr gesehen und gerichtet. Was für das Endresultat des Bildes bedeutet , daß alles stimmt! Sie gibt Tipps wie man sich am besten hinsetzt , die Haltung der Hände und der Blick. Ich habe mich wirklich sehr wohl bei ihr gefühlt und bin einfach nur glücklich über unsere entstandenen Bilder. Sie arbeitet konzentriert und mit viel Spaß. Danke für das tolle Shooting und ich hoffe, das wir mal wieder das Vergnügen haben und zusammen arbeiten."

Im April werde ich, sollte das Wetter gut werden, mit 2 schwe- dischen Model- len zusam- men arbeiten. Weil mein Schwedisch noch in der Aufbauphase sich befindet, wird wohl Englisch an der Tagesordnung liegen. Das wird mir etwas geben. *lach* Businessenglisch ist dank des Abendstudiums kein Problem, aber Posinganweisungen vielleicht doch. Wir werden es sehen. Drückt mir die Däumchen, dass der Wettergott mitspielt.

Ich wünsche euch schöne Osterfeiertage und bei allen, die sich ein paar freie Tage gönnen, viel Erholung! Bis bald!

Eure Tina :)

Modelle: Louise D´Ivoire, Foxy Noir, Grace Glamour, Fräulein Betti, Candy Cupcake und O.


 - - - - - - - - - - - - - - - - - - Update 20.09.2017 - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ein zweites Mal hat es mich dieses Jahr in das gleiche Studio verschlagen. Grund dafür war, dass ich - wie immer - natürlich nicht alle Ideen realisiert bekommen habe  und zum anderen noch einige Anfragen eintrudelten, dort noch mal etwas zu starten. Mit anderem Licht und überwiegend auch völlig neuer Kleidung sind erneut viele schöne Aufnahmen entstanden, die Rose Delicate und Lady Bella Bionda zeigen.

Wir starteten erneut mit dem Sofa, gingen zu einer Kommode über und "landeteten danach im Bett". Mir war es bei dieser Umsetzung vor allem wichtig, dass die Bilder mehr an die 20er angelehnt waren und man einen Hauch von Glamour durchgängig spüren konnte. Die Farben sollten sich nicht viel, aber trotzdem erkennbar, von den vorigen Ergebnissen unterscheiden. Deshalb brachte ich wieder meine typischen Haupttöne mit ins Spiel. Da so viele bereits auf den Social Media- Kanälen darauf aufmerksam wurden, ist auch hier wieder eine Veröffentlichung im BodouirZine zustande gekommen. Herzlichen Dank!
Nächstes Jahr werde ich dort vielleicht sogar mein erstes Cover shooten dürfen. Wenn das wirklich klappt, wäre das echt fantastisch! Merci an meine tollen Modelle, ohne die diese Fotos nicht möglich gewesen wären!

Etwas wehmütig bin ich schon bei dem Gedanken, dass dies mit eins der letzten Shootings für dieses Jahr gewesen ist. Aber bei solch einem Feedback freue ich mich umso mehr auf 2018.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen